Teilen:

Glossar / Lexikon

Was ist Data Storytelling?

06.02.2024 | Von: FDS

Data Storytelling bezieht sich auf den Prozess, Daten in eine narrative Form zu bringen, um sie verständlich, überzeugend und fesselnd zu präsentieren. Es kombiniert die analytische Kraft von Daten mit der emotionalen Wirkung von Geschichten, um komplexe Informationen leichter zugänglich und verständlich zu machen. Der Zweck von Data Storytelling besteht darin, aus den Daten Erkenntnisse zu gewinnen und diese auf eine Weise zu präsentieren, die es anderen ermöglicht, die Botschaft zu verstehen, zu internalisieren und darauf zu reagieren.

Ein effektives Data Storytelling umfasst in der Regel mehrere Elemente:

Datenanalyse: Zuerst müssen die relevanten Daten gesammelt, analysiert und interpretiert werden, um Schlüsselerkenntnisse zu identifizieren.

Narrative Struktur: Die Daten werden in eine klare narrative Struktur eingebettet, die eine Geschichte erzählt. Dies kann die Form einer Herausforderung und ihrer Lösung, einer Entwicklung im Laufe der Zeit oder eines Vergleichs sein.

Visualisierung: Grafiken, Diagramme und andere visuelle Elemente werden genutzt, um die Datenansichten zu verstärken und sie für das Publikum leichter verständlich zu machen.

Zielgruppenorientierung: Die Geschichte wird an die Bedürfnisse und das Wissen des Publikums angepasst, um eine bessere Verbindung herzustellen.

Kommunikation: Die Präsentation der Daten erfolgt auf eine klare, überzeugende und fesselnde Weise. Sprache, Tonfall und Stil werden sorgfältig ausgewählt, um die Botschaft zu verstärken.

Data Storytelling wird in verschiedenen Bereichen wie Business Intelligence, Marketing, Wissenschaft, Journalismus und anderen angewendet, um komplexe Informationen zu vermitteln und Entscheidungsfindungen zu unterstützen. Es hilft, die Aufmerksamkeit zu fesseln, die Bedeutung der Daten zu vermitteln und die Umsetzung von Erkenntnissen zu erleichtern.

Gefällt mir (0)
Kommentar