Teilen:

Aktuelle Nachrichten

Herausforderungen für Expats in Deutschland: Isolation und Alltagsbarrieren

16.08.2023 | Von: FDS

In Deutschland gestaltet sich das Leben für Expats – Menschen, die fernab ihrer Heimat leben und arbeiten – anscheinend alles andere als einfach. Eine kürzlich veröffentlichte Umfrage von "Expat Insider" enthüllt, dass der Neustart in Deutschland mit vielfältigen Herausforderungen einhergeht. Von bürokratischen Hürden über mangelnde Digitalisierung bis hin zu Schwierigkeiten bei der sozialen Integration – die Liste der Hindernisse ist lang.

Die internationale Gemeinschaft von Expats hat sich mit dem "Expat Insider"-Bericht auseinandergesetzt, um einen Einblick in das Leben von Expats in verschiedenen Ländern zu bieten. Deutschland rangiert dabei auf dem 49. Platz von insgesamt 53 Ländern. Die Situation scheint nur in einigen anderen Ländern noch schwieriger zu sein. Die allgemeine Lebensqualität in Deutschland erreicht immerhin den 18. Platz in der Rangliste. Faktoren wie das Gesundheitssystem, die Reise- und Pendelinfrastruktur sowie die Freizeitmöglichkeiten fließen hier ein. Auch im Berufsleben schneidet Deutschland relativ gut ab, mit dem 15. Platz für Verdienst- und Karrieremöglichkeiten, Arbeitskultur sowie Arbeitsplatzsicherheit und Löhne.

Jedoch offenbart sich im sozialen Bereich ein anderes Bild: Deutschland landet auf dem 50. Platz, was auf mangelnde Freundlichkeit, Schwierigkeiten bei der sozialen Vernetzung und eine unzureichende Willkommenskultur hindeutet.

Expats bemängeln insbesondere die unzureichende Digitalisierung in Deutschland. Der "Expat Essentials Index", der die Infrastruktur bewertet, die Ausländer:innen dabei unterstützen soll, ein Leben in der Ferne zu organisieren, platziert Deutschland auf dem letzten Rang. Mangelnde Digitalisierung, der angespannte Wohnungsmarkt und Sprachbarrieren stellen erhebliche Herausforderungen dar. Die Vorliebe der Deutschen für Bargeld trifft auf Unverständnis.

Expats, die in Deutschland arbeiten, sind häufig in den Bereichen IT, Fertigung und Technik oder im Finanzsektor tätig. Sie stammen überwiegend aus den USA, Großbritannien und Indien. Die Hürden für ein zufriedenes Leben in Deutschland scheinen also für Expats hoch zu sein, während andere Länder als deutlich gastfreundlicher und lebenswerter eingeschätzt werden.

Die "Expat Insider"-Umfrage verdeutlicht somit, dass Deutschland zwar als attraktives Arbeitsziel für Expats erscheint, jedoch mit einer Reihe von Schwierigkeiten in den Bereichen soziale Integration und Infrastruktur zu kämpfen hat. Die Verbesserung dieser Aspekte könnte nicht nur Expats, sondern auch dem Land selbst zugutekommen, indem es seine Anziehungskraft für internationale Fachkräfte steigert.

Gefällt mir (0)
Kommentar