Teilen:

Wissensdatenbank

Konfidenzintervall

01.03.2024 | Von: FDS

Ein Konfidenzintervall ist ein statistisches Maß, das einen Bereich von Werten um einen Schätzwert herum angibt, innerhalb dessen mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit der wahre Parameter liegt. Es wird häufig verwendet, um Unsicherheiten in Schätzungen oder Prognosen anzugeben.

Interpretation des Konfidenzintervalls:

Ein 95%iges Konfidenzintervall bedeutet, dass bei wiederholten Stichprobenziehungen in etwa 95% der Fälle der wahre Parameter innerhalb des Intervalls liegt. Das Intervall gibt also an, wie sicher oder unsicher wir bezüglich unserer Schätzung sind.

Berechnung des Konfidenzintervalls:

Die allgemeine Formel für ein Konfidenzintervall lautet: \[ \text = \text \pm \text \times \text \]

Beispiel:

Angenommen, wir schätzen den Durchschnitt einer Population aufgrund einer Stichprobe. Ein 95%iges Konfidenzintervall könnte lauten: "Der wahre Durchschnitt der Population liegt mit 95%iger Sicherheit zwischen 68 und 72."

Gefällt mir (0)
Kommentar