Teilen:

Wissensdatenbank

Was ist media buying?

28.08.2023 | Von: FDS

Media Buying ist ein Begriff aus dem Bereich des Marketings und bezieht sich auf den Prozess des Kaufs von Werbeplatzierungen in verschiedenen Medienkanälen. Dabei können traditionelle Medien wie Fernsehen, Radio, Zeitungen und Zeitschriften sowie digitale Kanäle wie Websites, soziale Medien und mobile Apps berücksichtigt werden.

Der Media-Buying-Prozess umfasst in der Regel mehrere Schritte. Zunächst erfolgt eine sorgfältige Planung, bei der die Zielgruppe definiert und die passenden Medienkanäle identifiziert werden. Anschließend wird die Budgetallokation vorgenommen, um die zur Verfügung stehenden finanziellen Ressourcen effizient einzusetzen.

Nach der Planung und Budgetierung folgt die eigentliche Umsetzung des Media-Buying-Prozesses. Dies beinhaltet den Kontakt zu den Medienvertretern oder Agenturen, den Kauf der Werbeplatzierungen und die Verhandlung der Preise. Der Media-Buyer versucht, die bestmöglichen Konditionen für die gewünschten Werbeplatzierungen zu erzielen.

Sobald die Werbeplatzierungen erworben wurden, überwacht der Media-Buyer ihre Leistung und analysiert die Ergebnisse. Diese Analyse ermöglicht es, die Effektivität der Werbung zu bewerten und bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen. Der Media-Buyer kann beispielsweise die Platzierung oder die Häufigkeit der Anzeigen optimieren, um die gewünschten Marketingziele zu erreichen.

Media Buying ist ein wichtiger Bestandteil vieler Marketingkampagnen, da es Unternehmen ermöglicht, ihre Botschaften an eine breite Öffentlichkeit zu kommunizieren und ihre Zielgruppe effektiv zu erreichen. Durch den Einsatz verschiedener Medienkanäle können Unternehmen ihre Reichweite maximieren und potenzielle Kunden auf verschiedenen Plattformen ansprechen.

Gefällt mir (0)
Kommentar