Teilen:

Wissensdatenbank

Conversion Rate im E-Commerce - Was sind typische Abschlussraten von Onlineshops im Endkundengeschäft (B2C)?

15.05.2024 | Von: FDS

Einleitung

Die Conversion Rate im E-Commerce ist ein entscheidendes Maß für den Erfolg eines Online-Shops im Endkundengeschäft (B2C). Sie gibt an, welcher Prozentsatz der Besucher einer Website zu Kunden wird, indem sie einen Kauf tätigen oder eine andere gewünschte Aktion ausführen.

Typische Abschlussraten von Onlineshops im B2C-Geschäft

Die Conversion Rates können je nach Branche, Produktkategorie und Zielgruppe variieren. Allgemein gelten folgende Richtwerte für typische Abschlussraten im B2C-E-Commerce:

  • Allgemeiner Durchschnitt: 1% - 3%
  • Gute Performance: 3% - 5%
  • Hervorragende Performance: Über 5%

Faktoren, die die Conversion Rate beeinflussen

Die Conversion Rate kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, darunter:

  • Website-Design und Benutzererfahrung: Eine benutzerfreundliche Website mit klarem Design und intuitiver Navigation kann die Conversion Rate erhöhen.
  • Produktpräsentation: Qualitativ hochwertige Produktbilder, detaillierte Beschreibungen und Kundenbewertungen können das Vertrauen der Kunden stärken und die Konversionsrate steigern.
  • Preisgestaltung: Wettbewerbsfähige Preise und attraktive Angebote können die Kaufentscheidung der Kunden positiv beeinflussen.
  • Zahlungsoptionen: Eine Vielzahl von sicheren und bequemen Zahlungsoptionen kann die Abschlussrate erhöhen.
  • Mobile Optimierung: Eine mobile-optimierte Website ist entscheidend, da ein erheblicher Anteil der Online-Käufe über mobile Geräte getätigt wird.

Fazit

Die Conversion Rate ist ein wichtiges Leistungsindikator im E-Commerce, der den Erfolg eines Online-Shops im B2C-Geschäft widerspiegelt. Durch die Optimierung der genannten Faktoren können Unternehmen ihre Conversion Rates verbessern und den Umsatz steigern.

Gefällt mir (0)
Kommentar