Teilen:

Wissensdatenbank

BWA - So erstellen Sie eine betriebswirtschaftliche Auswertung

09.03.2023 | Von: FDS

Eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) ist ein wichtiges Instrument zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage eines Unternehmens. Eine BWA gibt Aufschluss über die aktuellen betrieblichen Erträge und Aufwendungen, die Finanzlage sowie die Rentabilität des Unternehmens.

Hier sind die Schritte, um eine BWA zu erstellen:

Datensammlung: Sammeln Sie alle relevanten Daten wie Umsatz, Kosten, Ausgaben, Zahlungen, Kredite und andere finanzielle Daten.

Auswahl der BWA-Form: Es gibt verschiedene Arten von BWAs, einschließlich der einfachen BWA und der erweiterten BWA. Die Auswahl hängt von der Komplexität des Unternehmens ab.

Berechnung der Kennzahlen: Berechnen Sie wichtige Kennzahlen wie Brutto- und Nettogewinn, Betriebsgewinnmarge, EBITDA (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation, and Amortization), Liquiditätsgrad und Eigenkapitalquote.

Interpretation der Ergebnisse: Interpretieren Sie die Ergebnisse der BWA, um die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu verstehen. Identifizieren Sie Schwachstellen und Chancen und leiten Sie geeignete Maßnahmen ab.

Berichterstattung: Erstellen Sie einen Bericht über die Ergebnisse der BWA. Dieser Bericht sollte leicht verständlich und übersichtlich gestaltet sein und die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen enthalten.

Es ist empfehlenswert, regelmäßig eine BWA zu erstellen, um die wirtschaftliche Lage des Unternehmens im Auge zu behalten und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung zu ergreifen.

Gefällt mir (0)
Kommentar

Unser Angebot an Sie:

Medien- und PR-Datenbank 2024

Überzeugen Sie sich 7 Tage kostenlos von Funktionalität und Umfang der Medien- und PR-Datenbank mit Informationen zu mehr als 21.000 Zeitungs-, Magazin- & Hörfunk-Redaktionen. Jetzt Benutzer-Konto anlegen und Demoversion anfordern:

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten & Informationen zu Aktionen: